Alternatives 1. August-Programm

Plakat_fertig_ohneOrg_thumb_1200x1200

Der diesjährige Schweizer Nationalfeiertag fällt zusammen mit dem 100. Jahrestag der Mobilmachungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz während des 1. Weltkrieges. Statt in folkloristischen Taumel zu verfallen, gehen wir FriedensaktivistInnen aus diesen drei Ländern gemeinsam auf die Strasse und setzen ein Zeichen gegen Nationalismus und Militarismus – Gesinnungen, die damals zum «Grossen Krieg» führten.

Für den Transnationalen Friedensmarsch besammeln wir uns am 1. August um 13.30 Uhr bei der Basler Tramhaltestelle St-Louis Grenze (Tram 11), marschieren gemeinsam durch Hüningen (F), über die Fussgängerbrücke Passerelle des Trois Pays nach Weil am Rhein (D) und über die Hiltalingerbrücke zurück nach Basel, wo es im Anschluss ca. um 17 Uhr eine Schlusskundgebung auf der Dreirosenmatte geben wird.

Auch in Bern gibt es ein alternatives Programm zum Nationalfeiertag: das «NO BORDERS – NO NATIONS»-Openair in der Reitschule. Dort gibt es am 31. Juli und 1. August Workshops, Führungen durch die Reitschule und am Abend diverse Bands und DJs zu hören. Der Vortrag zum Thema «Wer ist Wir»? liefert Argumente gegen die Nation, gegen den normalen Patriotismus und einen alternativen Nationalismus mit Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie.

http://www.gsoa.ch/themen/krieg-und-frieden/02244/antinationalistischer-friedensmarsch-am-1-august/

http://reitschule.ch/reitschule/?programm

Kommentare sind geschlossen.