JA zum Mindestlohn!

Raus aus dem Lohnkeller, JA zum Mindestlohn! Unter diesem Motto hat die JUSO Schweiz gemeinsam mit der Unia Jugend die Kampagne Jugend für den Mindestlohn gestartet. Das Leben darf kein Glücksspiel sein und deshalb sollen auch alle einen anständigen Lohn bekommen. Gemeinsam setzen wir uns ein für gerechte Löhne!

RAUS AUS DEM LOHNKELLER…

…weil sich die Berufslehre wieder lohnen muss!

144’000 Menschen verdienen trotz abgeschlossener Berufslehre weniger als 22.– Franken pro Stunde. Das reicht nicht, um in Würde leben zu können.

Es braucht einen Mindestlohn, um Lernenden nach abgeschlossener Lehre einen anständigen Lohn zu garantieren.

…weil wir faire Löhne wollen!

Es kann nicht sein, dass auf der einen Seite Abzocker Millionenbeträge kassieren, während Lehrabgänger_innen zu wenig Geld haben, um Ende Monat ihre Rechnungen bezahlen zu können. Wir fordern gerechte Löhne für alle!

…weil wir eine Demokratie und keine Wirtschaftsdiktatur wollen!

In einer Demokratie müssen die Volksinteressen die Spielregeln für die Wirtschaft vorgeben – nicht umgekehrt. Mit der Abstimmung über

die Mindestlohninitiative führen wir gemeinsam und demokratisch eine Lohnuntergrenze ein.

Das Leben in der Schweiz darf kein Glücksspiel sein. JA ZUR MINDESTLOHNINITIATIVE am 18. Mai 2014!Mindestlohn alt

Kommentare sind geschlossen.